• Wenn Sie sich nicht anmelden können, verwenden Sie bitte den Link zu Kontakt. Jemand wird Ihnen helfen können. Bitte geben Sie Ihren Mitgliedsnamen an, wenn Sie um Hilfe bitten.
    Verknüpfung

Tanganjika Besatz 150*40*40

Loby

registrierte Benutzerin
Registriert
17 Juni 2012
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwäbisch Gmünd
Mal ne Frage, gibt es bei den außer der Farbe Unterschiede?


Altolamprologus compressiceps Mandarin
Altolamprologus compressiceps chaitika

Der Altolamprologus compressiceps Sumbu Shell ist aber ne eigene Art oder weil der bleibt ja kleiner.

Wäre es möglich von beiden jeweils 1/1 zu halten oder geht auch in der Gruppe?

Zusätzlich die Schneckenbuntbarsche

5 x

Lamprologus signatus oder
Lamprologus calliurus oder
Lamprologus ornatipinnis kalalangabo oder

Lamprologus speciosus oder

Lamprologus Ocellatus "Gold" oder

Neolamprologus meleagris oder
Lamprologus Kungwensis oder
Lamprologus ornatipinnis oder




und


Julidochromis Transcriptus Kalemie oder
Julidochromis Transcriptus Kissi oder
Julidochromis Marksmithi Nkondwe oder
Julidochromis transcriptus bemba

Ginge statt der Juliodchromis auch ne andere Art noch, welche Art ging den noch, reicht die Oberart. Einen Fiederbartwels, kann man den noch dazu halten oder nicht, oder hält man den auch in Gruppen.

Wie sieht es den mit dem Xenotilapia Ochrogenys aus?

Als Bodengrund hab ich Aquariumsand beige 0,4-0,8 mm von Schicker mal bestellt

Hab jetzt mal bewusst gleich mehrere Arten aufgeschrieben, weil ich diese alle von privat in meiner Umgebung bekommen kann
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied

Guest
Hallo,

Bei den A. compressiceps handelt es sich nur um verschiedene Standortvarianten. Das Verhalten ist in diesem Fall gleich.

Ja, A. sp. shell Sumbu (auch Sumbu shell genannt) ist eine andere, noch unbeschriebe Art. Sie bleibt deutlich kleiner als A. compressiceps.

Beide Arten sind paarbildend, wobei auch ein Männchen mit mehreren Weibchen funktionieren kann. Für eine Gruppe mit mehreren Männchen braucht entsprechend viel Platz. Wobei eine Gruppe Shell Sumbu weniger Platz benötigt,VDA die Männchen kleinerer Reviere beanspruchen.

Die genannten Schneckenbuntbarsche sind ebenfalls alle paarbildend. Hier könntest du aber durchaus 2 oder evt sogar drei Paare einer Art halten. Dazu müssen die Schneckenhäuser durch eine Sichtbarriere voneinander getrennt sein. Hier reichen oft schon ein oder zwei faustgroße Steine.

Die Julidochromis-Arten sind alle geeignet.

Xenotilapia würde ich nicht dazu setzen, da die von dir gewählten Arten bei der geringen Grundfläche zu ruppig für die Xenotilapia sind.
 

Loby

registrierte Benutzerin
Registriert
17 Juni 2012
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwäbisch Gmünd
Hallo Malte,

ich hab das Glück das ein Züchter nicht weit von mir ist, mit dem hatte ich jetzt mal geschrieben und würde folgenden Besatz wählen

1/1
Altolamprologus compressiceps Mandarin Kilima, wenn ich Glück habe

1/1
Altolamprologus spec Sumbu oder 2/2, hier bin ich mir nicht sicher (ist ja ein echter Schneckenbuntbarsch laut dem Züchter)

dazu noch

5 x Julidochromis zum Start, wobei ich da nicht wirklich groß Infos finde zum Unterschied im Verhalten, die Farben unterscheiden sich ja ja auch nur minimal

Julidochromis Transcriptus Kalemie oder
Julidochromis Transcriptus Kissi oder
Julidochromis Marksmithi Nkondwe

Kann man dazu jetzt noch eine der Arten dazu oder geht das nicht mehr wegen den Sumbu

Lamprologus signatus oder
Lamprologus calliurus oder
Lamprologus ornatipinnis kalalangabo oder
Lamprologus speciosus oder
Lamprologus Ocellatus "Gold" oder
Neolamprologus meleagris oder
Lamprologus Kungwensis oder
Lamprologus ornatipinnis oder
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Loby

registrierte Benutzerin
Registriert
17 Juni 2012
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwäbisch Gmünd
Hallo zusammen,

in nem anderen Foren wurde ich auf mögliche Kreuzungen zwischen

Altolamprologus compressiceps Mandarin Kilima und Altolamprologus spec Sumbu hingewiesen, seht ihr das auch als gefährlich an?

Des Weiteren wurde geschrieben 1-2 Paare würde bei den Lamprologus würden noch gehen

Restlicher Besatz wäre

5 x Julidochromis Transcriptus Kalemie
2 x Altolamprologus compressiceps Mandarin Kilima
2-4 x Altolamprologus spec Sumbu
 
G

Gelöschtes Mitglied

Guest
Hallo ,

ja, die können sich kreuzen. Das können fast alle Lamprologini untereinander. Aber ich denke die Gefahr, dass die compressiceps die shell Sumbu unterdrücken bzw kaputt stressen ist da höher.

Wie ich vorher schon mal geschrieben habe, würde ich ohne vorhandenes Ausweichbecken um notfalls eingreifen zu könne, keine vierte oder sogar fünfte Art einsetzen.
 

Loby

registrierte Benutzerin
Registriert
17 Juni 2012
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwäbisch Gmünd
Von 5 Arten war doch gar nicht rede, die Frage ist doch nur noch, ob ich bei dem Besatz noch eine andere Art der Schnecken Bubas rein machen kann, dachte an die Simlies, weil die wohl platztechnisch mit sehr wenig begnügen, hier mal ein Bild vom Becken.
 
G

Gelöschtes Mitglied

Guest
So passt das für 2 Paare.

Die Schneckenhäuser nicht im Becken verteilen, sondern ein Feld mit Schnecken in einer Ecke machen
 

Loby

registrierte Benutzerin
Registriert
17 Juni 2012
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwäbisch Gmünd
Ok wirklich auch örtlich in die Ecke oder einfach alle nur zusammen, dann würde ich die in die Mitte machen, sofern das Sinn ergibt

Und Frage wegen dem einsetzen wirklich alle Arten auf einmal?

Besatz wäre dann

5 x Julidochromis Transcriptus Kalemie
2 x Altolamprologus compressiceps Mandarin Kilima
2-4 x Altolamprologus spec Sumbu, was wäre hier besser?

Die Similis sind raus, mir wurde wegen der besseren Verträglichkeit zu diesen hier geraten

4 x 1m 3w Neolamprologus calliurus sind wohl schwer zu finden, hab jetzt welche bekommen werden nächste Woche am Mittwoch geliefert
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Loby

registrierte Benutzerin
Registriert
17 Juni 2012
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schwäbisch Gmünd
Hallo zusammen,

Becken läuft jetzt und hat folgenden Besatz

1m/2w Altolamprologs Compressiceps Mandarin Kilima
2m 2w Altolamprologus Spec Sumbu
5 x Julidochromis Transcriptus Kalemie
1m 4w Neolamprologus Calliurus

 
Oben