• Wenn Sie sich nicht anmelden können, verwenden Sie bitte den Link zu Kontakt. Jemand wird Ihnen helfen können. Bitte geben Sie Ihren Mitgliedsnamen an, wenn Sie um Hilfe bitten.
    Verknüpfung

Saulosi und cynotilapia zebroides jalo reef

TobiWan21

registrierte Benutzerin
Registriert
14 Sep. 2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ort
Neuhausen auf den Fildern
Hallo ich bin der Tobias, 28 Jahre. Ich bin seit 4 Jahren Leidenschaftlicher Aquarianer. Ich komme aus der Aquascaping Szene. Mit Aquaristik kam ich durch das Elternhaus aber schon früher in Verbindung. Mein Dad hatte Ende der 90er bis Mitte der 2000er ein 120x50x40 Malawibecken(jaja zu klein, und wenn ich mich daran so zurück erinnere war das wohl nicht der einzige fehler). Welche Arten er pflegte könnte ich heute beim besten Willen nicht mehr sagen. Wie dem auch sei, mich hatten malawisee Becken optisch nie wirklich angesprochen. Deswegen ging die Malawisee Aquaristik in meinen Gedanken verloren. Allerdings waren Mbuna immer meine absoluten lieblingsfische. Leider ist meine Frau überhaupt nicht Fisch begeistert, liegt wahrscheinlich daran das ich an manchen Tagen die Gesellschaft meiner Fische ihr vorziehe. =)) Bis vor kurzem liefen 3 Becken 2x 60x40x40. 1x 120x50x40. Ich Pflege derzeit paar salmler, paar Bärblinge, barben, Ohrgitterharnischwelse, Südamerikanische zwergcichliden, regenbogenfische, blauaugen, halt Fische für bepflanzte Aquarien. Meine Frau meinte letztens sie fände meine Fische langweilig(was sie natürlich nicht sind. Ihr wären alle zu klein. Und nicht bunt genug, ja meistens haben sie dezente Farben. Aufjedenfall rief mir das Malawi cichliden wieder auf die Karte. Ich fing an mich ernsthaft damit auseinander zu setzen, ließ mich komplett ein. Der Gedanke ließ mich einfach nicht mehr los. Das Problem war nur es gibt kein Platz und keine Zustimmung des Weibchens. Durch eine glückliche Wendung des Schicksals war es mir möglich mein 120er Becken komplett wie es da stand mit meinen regenbogenfischen und blauaugen gegen einen kleinen Obolus(wirklich klein) an eine Befreundete Familie zu geben. Nun beginnen wir mit dem eigentlichen Thema(lach). Ich habe mir ein schönes Weißglas aquarium mit 10cm mehr Höhe, also Maße 120x50x50 an die frei stelle gepackt. Die ganze Technik, und Inneneinrichtung ist auch schon am start. Ich weiß mit den 300 Litern Bewege ich mich leider an der untersten Grenze. Zur Zeit ist mehr leider nicht möglich. Aber wer weiß was die Zukunft schon bringt, vielleicht bekomme ich ja bald das 4-5 fache an Gehalt oder ein edler Gönner baut mir ein Haus:))
Ich hoffe um ein bisschen Rat was den Besatz angeht. Ich habe eine paar Ideen aber aufgrund der vielen Meinungen und Infos bin ich leicht überfordert.
Wunschbesatz 1: 3/6 Chindongo Saulosi eine Art 2 Farben, für meine Beckengröße geeignet. Dazu 3/3 Cynotilapia zebroides jalo reef. Mega schöner Fisch, ich bin mir aber mit der Kombination unsicher aufgrund der relativ ähnlichen Färbung der Männchen. Angst vor hybridisierung ? Was meint ihr ?

Besatzvorschlag 2: 1/4 Melanochromis/Pseudotropheus cyaneorhabdos, gefällt mir auch irrsinnig gut. Bin mir aufgrund des von vielen beschriebenen temperements unsicher im Zusammenhang mit der geringen Beckengröße?
1/4 Labidochromis caeruleus "yellow" kakusa, viele sagen wird an die 13cm fände ich jetzt eher nicht so geil, so bis 10 cm bin ich mehr ein Fan wegen des Gesamteindrucks.
3/3 Cynotilapia zebroides jalo reef

Besatzvorschlag 3: 3/6 Melanochromis/Pseudotropheus cyaneorhabdos. 3/3 Labidochromis caeruleus "yellow" kakusa - beide Arten gleiche Bedenken wie oben.

Besatzvorschlag 4:
5/5 Cynotilapia zebroides jalo reef
3/3 Labidochromis caeruleus "yellow" kakusa

So wenn ihr mir jetzt sagen würdet all meine Besatzvorschläge sind suboptimal
Dann wäre da noch

Besatzvorschlag 5: 7/8 Chindongo Saulosi

Würde wenn gut möglich allerdings 2 oder gar 3 Arten, also die Vielfalt schon bevorzugen.
Also wie ihr bestimmt bemerkt mir gefallen die Farben gelb und blau. Vielleicht habt ihr ja selbst Besatzvorschläge die ich eventuell nicht auf dem Schirm habe.
Wenn ihr bis hierher gelesen habt vielen Dank für eure Zeit, über Feedback freue ich mich.
Gruß Tobias
 
Zuletzt bearbeitet:

Dico

registrierte Benutzerin
Registriert
5 Sep. 2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
2
Hej Tobi,
Ich kann dir von den cyaneorhabdos in Verbindung mit yellows und den kleinen Becken absolut nur abraten.
Bleib bei nur einer Art zb den saulosi.
So hast du zwei Farben im Becken.

Die cyaneorhabdos würde ich für dieses Becken heute mit meinen selbst gesammelten Erfahrungen als ungeeignet halten.
Die brauchen wirklich viele Verstecke ( vor allem die Weibchen) und auch viel Schwimmraum.

Wenn die Böcke los legen dann sieht selbst ein Ferrari alt aus so eine Beschleunigung legen die an den Tag. Und wo wir gerade beim Ferrari Vergleich sind … 0-100 in unter 3 Sek ist einfach unpassend wenn die nächste Ampel in 50 Metern steht. 😉

LG Dico
 

TobiWan21

registrierte Benutzerin
Registriert
14 Sep. 2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ort
Neuhausen auf den Fildern
Danke für das teilen deiner Erfahrungen.
Okay meine Besatzvorschläge 2,3 fallen damit raus. Wie würde es mit meinen Besatzvorschlägen 1 und 4 aussehen?
Gruß Tobias
 

Dico

registrierte Benutzerin
Registriert
5 Sep. 2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
2
Die Cynotilapia zebroides jalo reef. kenne ich leider nicht. Kurz gegoogelt würde ich sie aber nicht mit saulosi halten…
Sie sind zu ähnlich was zu Stress und Hybridisierung begünstigen kann.

Mit yellows zusammen könnte was werden.
Wobei ich die Zusammensetzung zu krass finde … 5/5 würde ich nicht setzen eher 2/6
Ich weiß es ist oft schwer eindeutige Weibchen zu bekommen, da kann man nur hoffen und sonst nach bzw. umbesetzen.

Ich würde auch die gute alte Fischformel ansetzen für die Menge …
Zb stecken bei mir im Becken 450l 13 Fische … die sind zwar teils etwas größer als was deine beschrieben werden, aber die Fische werden in der Tat oft größer in Aquarien je nach haltungsbedingungen.
( Mein Saulosi Milchner misst bereits ca 12cm ! )

Da sind 20 Tiere schon ordentlich als Anfang … Nachwuchs kommt früher oder später ja auch. (Da kommt immer einer oder mehrere durch)

Wenn die Cynotilapia zebroides jalo reef.
Weibchen auch andersfarbig sind würde ich sie vllt ehr als Artenbecken halten als die Saulosi. Oder du versuchst die Kombi 4
Aber dann nicht soviel Männchen 1/3 2/6 3/9 ist garnicht so verkehrt. Reine Männerbecken gehen auch was aber dann Farbe kostet und auch nicht artgerecht wäre.

LG Dico
 

TobiWan21

registrierte Benutzerin
Registriert
14 Sep. 2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ort
Neuhausen auf den Fildern
Wie kommst du auf 20? In all meinen Besatzvorschlägen bin ich auf 15 oder max. 16. Du schreibst 2/6, wahr sicherlich ein Tippfehler du meinst 3/6 oder? Die cynotilapia jalo reef haben auch unterschiedliche Geschlechter Farbe aber ein reines artenbecken würde für mich tatsächlich nur bei den chindongo saulosi in Frage kommen. Reine Männerbecken kommen für mich absolut nicht in Frage.
Na stand jetzt würde ich zwischen Besatz "4&5" schwanken. Wobei ich denke bei Cynotilapia, 5/5 sollte unproblematisch sein.
Mal sehen ich habe noch Zeit mein Becken wird erst eingerichtet wenn der Besatz steht. Und ich alle Komponenten für das Set up habe. Mir fehlt noch ein rgb lightground, da muss ich eh noch etwas sparen. Vielleicht meldet sich ja auch noch ein anderer User mit seinen Erfahrungen. Dico dir will ich aber erstmal danken, für dass teilen deiner Erkenntnisse!
 

Dico

registrierte Benutzerin
Registriert
5 Sep. 2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
2
Schande auf mein Haupt . Ich habe mich verlesen da stand 5/5 3/3 … irgendwie hab ich zweimal 5/5 gelesen. Dann wären es 20 😅
 
Oben