• Wenn Sie sich nicht anmelden können, verwenden Sie bitte den Link zu Kontakt. Jemand wird Ihnen helfen können. Bitte geben Sie Ihren Mitgliedsnamen an, wenn Sie um Hilfe bitten.
    Verknüpfung

Neue Mitbewohner!

roberti

Meister
Registriert
7 Okt. 2007
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
0
Ort
Villarrica/ Paraguay
Hallo,

es gab wieder Gattungszuwachs bei meinen Mittelamis :D

Eigentlich zählen die Gattugnen Paraneetroplus und Theraps nicht so zu meinen Favoriten, obwohl es wunderschöne, sehr interessante Cichliden sind.

Doch als ein Freund seine Gruppe Paraneetroplus gibbiceps abgeben wollte konnte ich doch mal wieder nicht wiederstehen :ups: :ups:

Es sind leider Cichliden die bei uns auch sehr wenig gepflegt werden und immer wieder vor dem Aussterben in unseren Aquairen stehen.

Irgendwie macht mich das immer etwas nachdenklich und traurig! Einige bemühen sich unter oft schwierigen Umständen die Fische nach Deutschland zu bringen, dann werden sie verteilt und von manchen auch nachgezüchtet und schwuppdiwups sind sie wieder verschwunden.

Dieser Trend trifft eigentlich immer die gleichen Cichlidengattungen! Bis jetzt konnte man ab und an wieder welche aus den Heimatländern holen - bloß wie lange das noch möglich ist?

Neueste Erfahrungsberichte zeigen, dass es immer schwieriger wird und irgendwann wohl überhaupt nicht mehr möglich ist!
Zumindest aus einem Großteil der Länder Lateinamerikas!!

So jetzt habe ich wieder mehr geschrieben als ich eigentlich wollte, aber das war nun der Grund warum ich die Gruppe P. gibbiceps übernommen habe :D

Hier mal zwei erste Bilder - sie sind doch wirklich hübsch :]

Gruß
Jochen
 

Anhänge

  • gibbiceps 013.jpg
    gibbiceps 013.jpg
    893,8 KB · Aufrufe: 1.165
  • gibbiceps 025.jpg
    gibbiceps 025.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 1.157
P

pellegrini

Guest
Hallo Jochen,

das sind wirklich schöne aber vorallem interessante Cichliden! :top:

Wie groß ist denn die Gruppe und wie sind die Geschlechter verteilt?
Hältst Du sie im Artbecken oder mit anderen Fischen zusammen?
 

roberti

Meister
Registriert
7 Okt. 2007
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
0
Ort
Villarrica/ Paraguay
Hallo Christan,

bei den Geschlechtern bin ich mir nicht ganz sicher, aber 2 Weibchen sind glaube ich schon bei den 6 Tieren dabei.

Wenn ich es richtig deute gibt es ein paar zögerliche Balzversuche, aber da muß ich einfach mal abwarten bis sie sich richtig eingewöhnt haben. Es sind ja doch etwas zurückhaltende und schreckhafte Tiere.

Ich bin aber guter Hoffung das sie sich gut eingewöhnen. Sie schwimmen momentan mit 6 "C." margaritiferum und (auweia) 1/2 Heros sp. "Tapajos" :D

Gruß
Jochen
 

Dieter Duehring

Meister
Registriert
19 Apr. 2007
Beiträge
3.163
Punkte Reaktionen
0
Ort
76199 Karlsruhe
Hallo Jochen,

wirklich tolle Tiere. :top:

Wohl mal wieder etwas für ein Aquarium mit extremer Wasserumwälzung. :D Die großen Schwanzflossen sagen eigentlich alles.
 

roberti

Meister
Registriert
7 Okt. 2007
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
0
Ort
Villarrica/ Paraguay
Hi Susannna,

Die würden mir auch gefallen

wenn Du willst kann ich Dir Babys vermitteln :D :D :wink:

Dieter

Wohl mal wieder etwas für ein Aquarium mit extremer Wasserumwälzung. Die großen Schwanzflossen sagen eigentlich alles.

jo, das sind wieder mal richtige elegante Schwimmkünstler :top:das wär was für ein schönes "Strömungsbecken"!

Gruß
Jochen
 

umbri

registrierte Benutzerin
Registriert
14 Sep. 2007
Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oelde
Hallo Jochen,

ich ziehe gerade auch eine Truppe hoch, zusammen mit meekis und lemtis. Wenn die alle groß sind, wird das betsimt ein tolles Becken. Habe neulich bei Heiner große Trier gesehen und war vollkommen aus dem Häuschen. Die strahlen richtig. Die müssen unbedingt erhalten werden, nicht das es denen ergeht wie den bulleris. Habt Ihr im Allgäü eigentlich noch bulleris?

Gruß

Karsten
 

roberti

Meister
Registriert
7 Okt. 2007
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
0
Ort
Villarrica/ Paraguay
Susanna -

ich schick dir eine PN :wink:

Karsten

Die müssen unbedingt erhalten werden,

ganz meine Rede :top: Meine sind ursprünglich vom Jürgen B., das sind wohl die gleichen wie vom Heiner!?

Bulleri gibt es bei uns leider auch nicht mehr, das ist das gleiche Problem wie mit den gibbiceps, die haben so wenig Lobby.

Das sollte sich wirklich ändern :top:

Gruß
Jochen
 

patrick w.

Fortgeschrittener
Registriert
23 Mai 2008
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Hallo Jochen,
sehr schöne Tiere die du da hast. Ich sah bei Thomas auch eine gruppe großer Tiere und konnte nur sehr schwer wiederstehen.
Ich musste mir die ganze Zeit einreden dass ich platz für nächstes Jahr brauche.
Im nachhinein war es keine gute Entscheidung,denn wenn ich aus Mexico zurück binn kann ich ja noch ein paar Becken aufstellen :D :D :D

Übrigens hab ich noch fünf Bulleries rumschwimmen

gruß Patrick
 

patrick w.

Fortgeschrittener
Registriert
23 Mai 2008
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
Hallo Jochen,
ich hab vergessen zu erwähnen,dass ich von deinem Paar noch das Weibchen habe. das männchen bekam im Sommer einen Aufbruch der leider nicht mehr verheilen wollte.

Gruß Patrick
 

roberti

Meister
Registriert
7 Okt. 2007
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
0
Ort
Villarrica/ Paraguay
Hallo,

nur ein kleiner Zwischenbericht!

Die gibbiceps machen sich richtig gut, und mir immer mehr Freude. Es macht unheimlich Spaß sie bei ihren Schwimmkünsten zu beobachten.

Heute haben sie leicht angefangen zu Balzen :D vielleicht wird es doch etwas mit dem Nachwuchs, aber gut Ding muß Weile haben!

Leider sind sie so schnell, dass ich kaum ein paar vernünftige Bilder hinbekomme :ups:

Gruß
Jochen
 

Anhänge

  • gibbiceps..jpg
    gibbiceps..jpg
    923,3 KB · Aufrufe: 882
  • gibbiceps...jpg
    gibbiceps...jpg
    860,4 KB · Aufrufe: 866

roberti

Meister
Registriert
7 Okt. 2007
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
0
Ort
Villarrica/ Paraguay
Hi,

in den letzten Tagen kam es zu einem sehr heftigen Balzverhalten. Das Ganze ging vom Männchen aus, dass dem Weibchen mit wilden Verfolgungsjagten richtig zusetzte. Kreuz und quer ging es durchs Becken, solange bis das Weibchen hinter einer Steinplatte Schutz suchte, dort wurde es dann auch in Ruhe gelassen.

Hier und da wurde gegraben und verschiedene Steine wurden geputzt. Die Genitapapillen traten immer mehr zum Vorschein. Letztendlich stimmte auch das Weibchen mit in die Balz ein. Danach wurde der ganze Sand hinter der Steinplatte herausgebuddelt.

Heute haben sie nun abgelaicht und gebärden sich wie wild, nähert sich ein fremder Fisch dem Brutplatz. Durch ihren sehr lebhaften Schwimmstil können sie jeden Feind mit blitzartigen Überfällen schnell vertreiben.
Ein echtes Schauspiel :D

Hier zwei Bilder - das Weibchen kurz nach dem Laichen und das balzende Paar.

Gruß
Jochen
 

Anhänge

  • gibbiceps w.jpg
    gibbiceps w.jpg
    574,9 KB · Aufrufe: 800
  • gibbiceps.jpg
    gibbiceps.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 824

patrick w.

Fortgeschrittener
Registriert
23 Mai 2008
Beiträge
121
Punkte Reaktionen
0
hallo Jochen,

super daß das so schnell ging.Ich hoffe du kannst die Brut ohne Probleme hochziehen.
Viel Spaß und Erfolg :top:

gruß Patrick
 

roberti

Meister
Registriert
7 Okt. 2007
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
0
Ort
Villarrica/ Paraguay
Hallo Patrik,

das Gelege ist noch da und die Eltern pflegen es anscheinend gut :D jetzt hat auch noch ein zweites Paar angefangen zu balzen :ups:

Die haben auch schon eine Grube angelegt und sind kräftig am Steine putzen :D

Mal schauen wie's weiter geht!

Gruß
Jochen
 

Mattias

registrierte Benutzerin
Registriert
1 Juli 2008
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vliermaalroot
Hallo Jochen,

Die Tiere sehen gut aus!
Du hasst recht, die Paranetroplus-arten werden leider viel zu wenig gepflegt, die scheinen schwieriger zu sein als mann am ersten denkt.
Habe selbst gibbiceps (6x), bulleri (3x) und nebulifer (8x). Werde meine best tun sie alle zu vermehren, scheint dass man doch interessiert ist, in Deutschland ebenfalls.

Meine gibbiceps und bulleri sind gekauft bij Thomas, leider weiss ich nicht genau wer der zuchter war, gibbiceps sind 2 jahre alt, bulleri erst 1 jahr.
 

roberti

Meister
Registriert
7 Okt. 2007
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
0
Ort
Villarrica/ Paraguay
Hallo Mattias,

Habe selbst gibbiceps (6x), bulleri (3x) und nebulifer (8x). Werde meine best tun sie alle zu vermehren, scheint dass man doch interessiert ist, in Deutschland ebenfalls.

das solltest du tun :Dich melde mich schon mal für die nebulifer an, wie du weißt :wink:

Meine gibbiceps und bulleri sind gekauft bij Thomas, leider weiss ich nicht genau wer der zuchter war, gibbiceps sind 2 jahre

ich glaube ich kenne den Züchter, da haben wir dann wahrscheinlich Tiere aus der selben Nachzucht :D

Gruß
Jochen
 
Oben