Mein kleiner Fischkeller

Cichlidenwelt Forum

Help Support Cichlidenwelt Forum:

RobertBroehl

registrierte Benutzerin
Registriert
15 Apr. 2008
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
0
Ort
Tittling
Hallo zusammen,

da ich nach den diesjährigen Umbaumaßnahmen jetzt fast fertig bin ist es an der Zeit Euch mal meien kleinen Fischkeller vorzustellen.
In dem Raum befinden sich folgende Aquarien:

2x 200 x 100 x 80 cm (momentan verbunden, also eigentlich 1x 400 x 100 x 80 cm, können bei bedarf getrennt werden)
größere Mittelamerikaner

2 x 115 x 60 x 50 cm
kleinere Mittelamerikaner

1x 120 x 60 x 50 cm
ein heranwachsendes Paar von C. festae(mit Jungfischen)

1x 250 x 70 x 50 cm
P. loisellei und C. urophthalmus

1x 150 x 50 x 60 cm
momentan noch 8 Salaria fluviatilis (ziehen aber bald ins kleinere Axolotlbecken sobald diese abgegeben sind)

1x 90 x 70 x 50 cm
Schildkröten

1x 120 x 40 x 35 cm
momentan noch 3 Axolotl

3x 60 x 40 x 40 cm
Aufzuchtbecken

Zunächst mal ein bisschen was zur Technik:
Über die Heizung habe ich mir lange den Kopf zerbrochen und bin dann auf die für mich optimale Lösung gekommen - Wärmepumpe in Verbindung mit permanentem Wasserwechsel und das funktioniert so:
Die Wärmepumpe mit 300 Liter Pufferspeicher ist an die Kaltwasserleitung angeschlossen das kalte Wasser läuft zunächst in einigen Spiralen (Flexibles Rohr) durch ein altes Aquarium (80 x 30 x 60 cm), über dieses Aquarium läuft auch das warme Abwasser aus den Becken, somit wird das kalte Wasser schon etwas vorgewärmt. Die Wärmepumpe bringt im Pufferspeicher das frische Wasser auf die gewünschte Temperatur (momentan reichen 39°C für eine Aquarientemperatur von 26°C). Von der Wärmepumpe werden die Aquarien permanent mit "heißem" Frischwasser versorgt. Überschüssiges Wasser läuft aus den Becken in das "Wärmetauscherbecken" und von dort in den Kanal. Die Aquarien werden durch den permanenten Wasserwechsel also gleichzeitig geheizt. Die momentane Durchflussmenge beträgt insgesamt ca. 700 Liter / Tag, die Wärmepumpe läuft dabei zu ca. 50%.
Die Leistungsdaten der von mir verwendeten Ochsner 313dk: 540 Watt Stromaufnahme, damit werden 2,4 KW Heizleistung erzielt. Das Teil hat auch einen E-Heizstab (für alle Fälle) und wird demnächst auch noch über das enthaltene Heizregister an die Zentralheizung angeschlossen.
Die Abluft der Wärmepumpe wird nach draußen geleitet, angesaugt wird direkt im Raum durch den somit die Kellerluft gesaugt wird, daher habe ich immer "prima Klima" und keine Tropfsteinhöhle. Die Temperatur in den Becken beträgt monentn 25 - 26°C die Raumtemperatur liegt bei 19°C.

Hier noch eine Skizze damit man sich das besser vorstellen kann:

Die obere Etage mit den großen Becken
aq-oben.gif


und unten mit den Leitungen
aq-unten.gif


Fotos von den Aquarien kommen noch heute oder spätestens am Wochenende.

Fortsetzung folgt.


Gruß
Robert
 

RobertBroehl

registrierte Benutzerin
Registriert
15 Apr. 2008
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
0
Ort
Tittling
Hallo zusammen,

Hier kommen wie angekündigt die Bilder.

#1: Eingang
fischkeller_1.jpg


#2: links neben der Türe oben 120 x 60 x 50 cm mit dem C. festae Paar und perfekt geputzer Scheibe :]
unten 3 x 60 x 40 x 40 cm
fischkeller_2.jpg


#3: weiter nach links oben 250 x 70 x 50, unten 2 x 115 x 60 x 50 cm
fischkeller_3.jpg


#4: zwischen den Aquarien bleibt nicht mehr viel Platz, daher ist eine Gesamtaufnahme dieser Aquarien recht schwierig
fischkeller_4.jpg


#5: das linke große Becken, unten die Schildkröten
fischkeller_5.jpg


#6: die beiden großen Aquarien, im Hintergrund Waschbecken etc.
fischkeller_6.jpg


#7: Schleimfischbecken, unten Axolotl
fischkeller_7.jpg


Die Verkleidungen sind sehr einfach gestrickt, nur einige Senkrechte Bretter mit einer Nut. In diese Nut sind die "Falltüren" eingepasst. Der Vorteil gegenüber Schiebetüren oder Scharnieren bestehen darin, dass die Verkleidung eines Aquariums mit einem Handgriff komplett entfernt werden kann (einfach nach oben rausziehen) zum anderen kann bei Pflegearbeiten nichts in die Führungen fallen wie bei horizontalen Schiebetüren. Der Hauptvorteil ist aber: die Verkleidungen waren innerhalb eines halben Tages gemacht und montiert, das Streichen dauerte auch nochmal einen halben Tag.

Die oberen Becken haben "Klapptüren" aus einfachen Sperrholzplatten die mit ganz normalen Haken direkt an der Decke befestigt sind.
Das 250er Becken allerdings hat eine Vorhangschiene mit umfunktionierten "Tischuntersetzern" aus Bambus.

Beleuchtet wird hauptsächlich mit T8 Neonröhren (Osram 880 "Skywhite", Über den großen Becken hängen je zwei LED-Neonröhren mit 18 und 22 W (120 und 150 cm) und weil die 40 W für ein 1600 Liter Aquarium doch etwas finster sind als "Betrachtungslicht" je 3 x 70 W HQI.

Gefiltert wird über HMF, auch in den großen Becken. In den kleineren Becken sind es hauptsächlich Schaumstoffblöcke mit 30 x 10 x 50 cm in die ich 3 senkrechte Löcher mit 50 mm gebohrt habe diese sind wiederum durch eine schräge Bohrung miteinander verbunden. Also ähnlich wie diese "HMR-Reaktoren". Betrieben natürlich mit Lufthebern, Ringleitung und einer 40 W Membranpumpe.

Gruß
Robert
 

jannibunny81

Fortgeschrittener
Registriert
10 März 2009
Beiträge
631
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bramsche
Hallo Robert,

mir gefällt Dein Keller wirklich spitzenmäßig :top:

Ich habe mein 980er ebenfalls mit Holzplatten verkleidet, alerdings sind diese weiß furniert, was noch vom Vorgänger stammt. Befestigt habe ich sie mit Neodymmagneten.

Welche Lasur wurde für das Holz verwendet? Die Optik passt perfekt in meinen Fachwerkaltbau.
 

Jörg K.

Fortgeschrittener
Registriert
30 Nov. 2008
Beiträge
508
Punkte Reaktionen
0
Ort
86637 Villenbach
Hallo Robert,
klasse Fischkeller, Hut ab!
Du beläuchtest mit LED-Röhren? Was hast Du für Erfahrungen damit, bin am überlegen ebenfalls umzustellen.

Grüße aus dem Vikikeller
Jörg
 

lucyfert

registrierte Benutzerin
Registriert
2 Okt. 2008
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
0
Hallo Robert, :top:

klasse eingerichtet, dein Keller. Bei den Fischen und der Grösse bekommen wir doch bestimmt noch einige interessante Berichte zu lesen, oder? :D :D

Gruss Thomas
 

Sven

Profi
Registriert
24 Apr. 2007
Beiträge
1.601
Punkte Reaktionen
0
Ort
Gera
Hi Robert,

ein wirklich schöner Hobbyraum, vor allem aufgeräumt und sauber. :top: :top: :

Grüße Sven
 

argentea

Fortgeschrittener
Registriert
17 Jan. 2008
Beiträge
135
Punkte Reaktionen
0
Ort
Meppen
Jop, finde auch, dass dein Hobbyraum sehr geungen ist:)

Was pflegst du denn an großen Mittelamerikanern?
Hast du eventuell auch n paar Aufnahmen der Bewohner?

lg

Patrick
 

RobertBroehl

registrierte Benutzerin
Registriert
15 Apr. 2008
Beiträge
96
Punkte Reaktionen
0
Ort
Tittling
Hallo zusammen,

danke für das Lob :)

@Jan:
Die genaue Bezeichnung der Lasur habe ich nicht mehr im Kopf, es es ist eine Wasserbasierte Lasur für innen und aussen mit leicht Wasserabweisenden Eigenschaften, habe ich damals im 5 Liter Eimer im Baumarkt gekauft. Farbton Nussbaum.

@Jörg:
Die LED Röhren sind nicht schlecht, das Licht reicht in meinen großen Becken aus um was zu erkennen, mit Pflanzen habe ich es noch nicht probiert. Da wäre auch sicher eine stärkere Beleuchtung angeraten. Für die Fische reicht es allemal. Der Stomverbrauch ist mit 18W für die 120 cm Röhre und mit 22 W für die 150 cm Röhre genauso beeindruckend wie der Preis von ca. 60 € pro Stück. Wenn man bedenkt, dass die bei mir noch ca. 50 cm über den Becken an der Decke montiert sind leuchten sie schon ganz gut. Eine herkömmliche T8 Neonröhre von guter Qualität und mit gutem Reflektor würde aber vermutlich das geliche Licht bei gleicher Wattzahl erreichen (vermutlich soger mehr). Beim vergleichen ist die größe Lumen/Watt immer das wichtigste und da sind die LED's immer noch nicht in dem Bereich den man sich wünschen würde. Meine 120 cm Röhre erreicht lt. Herstellerangeben zwischen 1300 und 1800 Lumen bei 18W, eine Osram 880 "Skywhite" erreicht mit 36 W 2900 Lumen. Also viel tut sich da nicht wenn man bedenkt, dass die LED Röhren um die 60 € / Stück kosten und eine 120 cm "Skywhite" für wenige Euro angeboten wird...

@ Sven:
so sauber ist es da auch wieder nicht, vor allem wenn wieder Umräum- und oder Fischfangaktionen laufen ;)

@Patrick und alle

Hier sind einige Bilder

Gruß
Robert
 

guppy

Meister
Registriert
23 Nov. 2006
Beiträge
4.398
Punkte Reaktionen
1
Hallo Robert,

da muss ich auch noch mein Lob hinterher schieben ;).
Optisch und auch technisch sehr gelungen :top:
 
K

keito

Guest
Mensch Robert,
schaut Klasse aus.Davon träumt wohl jeder Aquarianer mit eher beschränkten
Möglichkeiten.Vor allem die Wohnlichkeit deines Fischkellers beeindruckt.
Toll:top: :top: :top:
 

Jim_Panse

registrierte Benutzerin
Registriert
10 Okt. 2010
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
hiho,

wirklich sehr schön ! :ups:

Vor allem nicht nur ein Keller sondern alle Becken schön verkleidet.

Das ganze Ambiente ist sehr stimmig
 
Oben